Kälte-Therapie (KT)
Eisanwendung

In meinen beiden Praxen erhalten Sie die Behandlung in Form tiefgekühlten Kälte-Gel-Beuteln oder gefrorenen "Eis-Sticks" vor, während oder nach der aktiven Behandlung (meist in Kombination mit Krankengymnastik).

Die intensive Kälte wirkt entzündungshemmend und setzt das Schmerzempfinden herab. Gleichzeitig wird der Stoffwechsel verlangsamt. Auch wird die Eisbehandlung zur Detonisierung hypertoner und verspannter Muskulatur eingesetzt.

Je nach Krankheitsbild kann die Kälte zwischen 5 und 10 Minuten eingesetzt werden. Dabei kann Kälte auch schmerzhaft sein. In diesem Fall kann und sollte der Patient stets die Kältepackung selbst kurz entfernen und nach kurzer Zeit wieder auflegen.